Brussels Trip + 24 h Guide

You already may have seen our Brussels Food Guide and now I want to tell you a little more about our trip and tell you how to spend perfect 24-hours in Brussels. At the end of this article you’ll find a google maps card with all the destinations, restaurants, nightclubs and sightseeing spots you should visit. You can easily save the card in your Google Maps app and use it whenever you want. This guide is about what we have done, but I wanted to write it more general, for you to have enough information for your own trip. If you’re interested in our personal happenings, wait for our Brussels weekend vlog, which will be soon on YouTube. So let’s start!

Möglicherweise habt Ihr schon den Artikel über die besten Food Spots in Brüssel gelesen. Heute möchte ich Euch ein wenig mehr über unseren Trip erzählen und Euch einen 24-Stunden-Guide mit an die Hand geben. Am Ende dieses Artikels findet Ihr eine modifizierte Google Maps Karte mit den besten Orten, Restaurants, Clubs und Sightseeing Spots. Ihr könnt die Karte ganz einfach abspeichern und in Eurer Google Maps App öffnen, sobald Ihr sie braucht. In diesem Guide erzähle ich Euch, was wir so unternommen haben, als wir in Brüssel waren. Ich habe den Artikel aber möglichst allgemein gehalten, damit Ihr ihn als möglichen Reise-Leitfaden nutzen könnt. Wenn Ihr mehr daran interessiert seid, was wir persönlich erlebt haben, dann seid gespannt auf den YouTube Vlog, der bald online gehen wird. Los geht’s!

 

Arrival / Ankunft

We flew easily with Ryanair. The tickets are super cheap right now, so if you’re from Germany you should consider a short weekend trip in this cute city. Anyways, we don’t recommend Ryanair a 100 %. When we jumped out the airplane and waited for our luggage, which we have paid extra, we had to accept after 20 minutes of waiting, that our luggage didn’t arrive in Brussels. I don’t know what they did, but apparently our luggage never reached the plane, because it was a direct flight, so there was no possibility of getting lost on the way. We spent the evening at the Lost & Found office and went to the Hotel via train. You can take either a train (2-3 stops about 15 Minutes) or a Bus (30-40 Minutes). Both transports are cheap and you’ll get to the center really quickly.

Geflogen sind wir mit Ryanair. Die Tickets sind aktuell total günstig, daher lohnt es sich auf jeden Fall nachzuschauen. Trotzdem bin ich total enttäuscht von der Airline. Nachdem wir nämlich ankamen und freudig am Gepäckband warteten, mussten wir nach 20 Minuten feststellen, dass unser Koffer, für den wir extra gezahlt hatten, nicht angekommen ist. Da es ein Direktflug von Hamburg nach Brüssel war, ist der Koffer scheinbar gar nicht mit an Bord gegangen. Wir mussten den Abend also erst mal im Lost & Found Office verbringen und nahmen dann den Zug zum Hotel. Ihr erreicht die Innenstadt mit Bus (2-3 Haltestellen, ca. 15 Minuten) oder Bahn (30-40 Minuten). Beide fahren ab dem Airport und sind recht günstig und schnell.

Hotel

A bit disappointed because of the lost luggage (it was gone for 24 hours), we arrived in our hotel, which we booked in advance via booking.com. The Dominican is a 4-stars-hotel and had super good ratings, which are absolutely legit! The hotel is located in a beautiful street, right in the middle of the center. The entrance hall was absolutely gorgeous, the hotel staff was super friendly and our room was just perfect. Our kingsize bed was to die for! We woke up every morning at 8 am and felt super rested. From the hotel we were able to walk everywhere and had plenty of nice restaurants and stores nearby. I am still in love this hotel, so if you don’t want to waste your time, just go with this one.

Zwar waren wir enttäuscht über unseren verlorenen Koffer (wir bekamen ihn erst am Abend vor der Abreise wieder), aber als wir in unserem Hotel ankamen, waren wir einfach nur noch happy. Das The Dominican ist ein 4-Sterne-Hotel und hat ausschließlich gute Bewertungen. Zu Recht! Schon der Eingang war überwältigend schön, das Personal total freundlich und unser Zimmer ließ kaum einen Wunsch übrig. Auch das große Kingsize Bett war eine gelungene Abwechslung. Wir wachten jeden Morgen um 8 Uhr auf und waren total ausgeschlafen. Das Hotel liegt außerdem so zentral, dass man überall hin zu Fuß laufen kann. Zusätzlich liegen etliche Restaurants und Cafés in der Nähe. Wir haben uns total verliebt, also wenn Ihr auf Nummer sicher gehen wollt, könnt Ihr dieses Hotel mit gutem Gewissen buchen!

Food

Brussels has plenty of nice food spots. I already made a post only about the restaurants, which are worth a visit. You’ll find it here: Brussels – 8 Places to Eat

Brüssel hat eine Menge guter Restaurants und Food Spots. Ich habe darüber bereits in einem gesonderten Artikel berichtet. Alle Tipps findet Ihr hier: Brussels – 8 Places to Eat

24 Hours Guide

I am a person, that does a bit of planning, before visiting a new city. Anyways I think if you’re in Brussels for a weekend, it is good to have one day with some plans to see the important spots and one day to stroll through the streets and just see where it takes you.

Grand Place / Grote Markt

Our day stars at the most famous and beautiful place in Brussels: the Grand Place / Grote Markt, which is also a Unesco World Heritage sight. The place is surrounded by 17th century guild houses, the Town Hall, The Museum of the City of Brussels and is also the main spot of several big events (Beer Festival or the famous flower carpet every two years in August).

Unser Tag startet auf dem berühmtesten Platz in Brüssel: dem Grand Place bzw. Grote Markt, welcher zum Unesco-Welterbe gehört. Auf dem Platz finden sich Häuser aus dem 17 Jahrhundert, das Rathaus und das Museum der Stadt Brüssel. Ebenso finden auf diesem Platz viele Events statt, z. B. das Bier Festival oder der berühmte Blumenteppich alle zwei Jahre im August.

Manneken Pis

After the obligatory photos at the Grand Place, you’ll find another landmark of Brussels in walking distance. It is much smaller than expected but you have already heard of it for sure! I am talking about the Manneken Pis sculpture, a little boy peeing. There are several theories about the identity of the boy, the most famous one says its Julianske, a boy who saved the city from burning down by peeing on the flames. The original sculpture is in the museum Maison du Roi, so what you’ll see is a copy, due to the endless robberies, the sculpture went through. If you’re lucky, you’ll see the Manneken Pis dressed up in a special outfit. The Belgian people always decorate the little boy, regarding the actual festivities.

Around the grand place there are countless restaurants and cafes, so make sure to enjoy a Belgian waffle, the obligatory fries or a good coffee.

Nach den obligatorischen Fotos am Grand Place, findet sich eine weitere berühmte Sehenswürdigkeit in fußläufiger Nähe. Sie ist kleiner als erwartet, aber Ihr habt sicher schon davon gehört. Es geht um die Manneken Pis Statue, ein kleiner Junge der pinkelt. Ja, Ihr habt richtig gehört. Es gibt unterschiedliche Theorien zur Identität des Jungen, doch die berühmteste besagt, dass es sich hier um den Jungen Julianske handelt, der die Stadt Brüssel vor einem großen Brand bewahrt hat, in dem er die Flammen „auspinkelte“. Die Originalstatue findet sich allerdings im Maison due Roi – sie wurde so oft geklaut, dass man sich entschied, ein Replikat hinzustellen. Wenn Ihr Glück habt, ist die Figur sogar verkleidet. Die Belgier kleiden den Jungen traditionsgemäß immer entsprechend der Feiertage anders ein. 

Um den Grand Place herum gibt es zahlreiche Restaurants und Cafés, also genießt man hier am Besten eine Belgische Waffel, die berühmten Fritten oder einen guten Kaffee.

 

Galeries Royal St. Hubert

From the Grand Place we are walking to the gorgeous Galerie Royales Saint Hubert, where you’ll find the most famous Belgian chocolatiers, pastries and gifts. If you want to buy a little souvenir or sweets for a friend or family member, this is the place to go. Of course, you can treat yourself with a little chocolate, too!

Vom Grand Place aus laufen wir zur schönen Galerie Royales Saint Hubert, wo man die berühmtesten belgischen Chocolatiers findet. Hier könnt Ihr leckere belgische Süßigkeiten für Eure Liebsten einkaufen oder Souvenirs besorgen. Natürlich schadet es auch keinem, sich selber ein wenig Schokolade zu gönnen 😉


Cathedral St. Michael & St. Gudula

From the Galeries we need around 10-15 Minutes to walk to the Cathedral of St. Michael and St. Gudula, the beautiful church where even royal marriages take part. The cathedral and church are just breathtaking and you’ll find yourself taking pictures or just enjoying the glorious architecture inside and taking a little break from the world. The entrance is for free.

Von der Galerie brauchen wir etwa 10-15 Minuten zu Fuß zur Kathedrale St. Michael und St. Gudula, eine wunderschöne Kirche, in dem sogar royale Hochzeiten stattfinden. Die Kathedrale und die Kirche sind atemberaubend und im gotischen Stil. Ihr könnt hier Fotos machen, oder innen einfach eine kleine Auszeit von der Welt nehmen. Der Eintritt ist frei.

 

Mont des Arts / Kunstberg

Now we walk to the gorgeous Galerie Bortier and the Mont des Arts / Kunstberg, a beautiful spot with huge gardens in the middle of the city. If you’re lucky with the weather, this is one of the best spots to watch the sunset. If not, you can visit some of the most famous Museums here, for example the Musical Instruments Museum or the Royal Museum of Fine Arts.

Nun laufen wir zur Galerie Portier und dem Mont des Arts / Kunstberg, eine wunderschöne Anlage mit riesigen Gärten mitten in der Stadt. Wenn Ihr Glück mit dem Wetter habt, ist dies ein toller Spot den Sonnenuntergang zu bestaunen. Falls nicht, könnt Ihr Euch auch die Zeit in den berühmten Museen vertreiben, u. a. im Musikinstrumenten-Musuem oder das Royal Museum of Fine Arts. 

 

Royal Palace / Königlicher Palast

Walk your way to the Parc Royal with the Royal Palace of Brussels. In summer, it is open for public. The park is open all year and you can have a walk or just have a seat and enjoy the sun.

From here I would recommend taking a bus to the EU quarter of Brussels, where you’ll see the buildings of the European institutions. If you haven’t booked a guide tour, it is pretty boring though. We weren’t able to see much around there. So decide for yourself, if you want to visit this spot.

Weiter geht es zum Parc Royal und dem großen königlichen Palast. Im Sommer ist er für Besucher geöffnet. Der Park ist hingegen ganzjährig geöffnet. Hier kann man einen tollen Spaziergang machen oder es sich auf einem der vielen Sitzgelegenheiten gemütlich machen und die Seele baumeln lassen. 

Von hier aus würde ich Euch empfehlen den Bus zu nehmen, Ihr könnt aber auch laufen, denn es geht zum Europäischen Parlament. Wenn Ihr keine besondere Besucher-Tour gebucht habt, kann es aber recht langweilig sein. Wir waren dort und konnten nicht so viel sehen wie erhofft. Also entscheidet selbst, ob es Euch einen Besuch wert ist. 

 

Rue Antoine Dansaert

After strolling through the European Quarter we took a Bus, back to the city and went to the Rue Antoine Dansaert, where you can find countless cute shops, vintage-stores and cafes. Here we went for a little shopping and spoiled us with some clothes and other goodies. If you want you can walk from here also to the more international shopping district, around Rue Neuve. There you’ll find the average clothing brands side by side and also some cute stores, that I didn’t know before.

Now it’s already turning dark, your feet must hurt, you’ve seen a lot of good stuff, ate some waffles and fries and crave for your hotel room shower! We walked from here back to our central hotel and took a little nap before heading for a nice dinner.

Make sure to save the google maps card for your trip to Brussels. Wish you a lot of fun!

Nach dem Besuch im EU-Parlament haben wir den Bus zurück in die Innenstadt genommen und sind zur Rue Antoine Dansaert gelaufen, wo Ihr unzählige coole Shops, Vintage-Läden und Cafés findet. Wir haben eine kleine Shopping-Tour eingelegt und sind anschließend in die internationale Shopping-Meile Rue Neuve flaniert, wo man die üblichen großen Modeketten, aber auch kleinere, eher unbekanntere Shops findet. 

Nun ist es aber auch schon dunkel, die Füße tun weh und wir haben extrem viele Sehenswürdigkeiten bestaunt, Süßkram gegessen und wollen nur noch ins Hotel und unter die Dusche. Wir sind von hier aus zurückgelaufen, da unser Hotel direkt in der Nähe lag und haben uns ein wenig ausgeruht, bevor es zum Abendessen ging.

Speichert Euch die unten angehängte Google Maps Karte einfach ab, dann habt Ihr sie parat, wenn Ihr Mal dort sein solltet. Happy Travel!

 

Related Stories

1 Comment

  • Nina sirife
    9 Monaten ago

    Oh so bad the luggage!!! Anyways seems it was a nice trip!!! All the spots already saved in my google account!! Thanks for the info, so helpful ☺️

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen