Lost in Amsterdam

On my last trip abroad, I got some new favorite wardrobe-items. I spend a fun weekend in Amsterdam with some of my friends some weeks ago. Right after I shopped this coat, the sweater and the cap, someone snitched my wallet (thank god I went shopping first!). And because I’m way stupid, I had all my credit cards, my ID-cards and everything else in this wallet. So I stood there, on a Saturday afternoon – lost in Amsterdam and without any identity. But suddenly there was something much more important: how could I even fly back to Germany without my ID-card? I called the German embassy in Den Haag and got a really sobering response: „Hahaha, you won’t fly! Just book yourself a train or something. Its weekend – I can’t do anything for you“. Well… That was clearly. But – hell yeah, sometimes I love my mind – I already was checked in the flight and I even had an ID-Copy in my dropbox. So after two fun days in Amsterdam, I made my way to the airport on a Sunday evening and ran like Forrest Gump through the whole building (we we’re a bit late…). Until the last control, there were no problems and everyone let me pass. Then, just 20 meters before the airplane, the frightening question: „Your ID-Card please?“, „What?“, „Your ID-Card please!“, „What?“, „YOUR ID!“. And then I just started weaving with my police document and the ID-Copy and finally: they let me in! So as you can see, my new clothes and I finally made it back to Germany. Et Voilà, here are my Amsterdam achievements:

Bei meinem letzten Ausflug ins Ausland durften wieder ein paar neue Sachen mit. Ich habe nämlich ein sehr witziges Wochenende in Amsterdam mit ein paar Freunden verbracht. Kurz nachdem ich diesen tollen Mantel, den Sweater und die Cap geshoppt habe, wurde mir auch gleich mein Portemonnaie geklaut. Und weil ich gerne immer alles beieinanderhabe, habe ich auch alle Karten, Ausweise und mein Bargeld im selben Portemonnaie aufbewahrt. Da stand ich nun, an einem Samstag Nachmittag – lost in Amsterdam und ohne Identität. Aber neben dem Verlust interessierte mich auf einmal eine andere Frage ganz brennend: Wie kann ich eigentlich ohne Personalausweis wieder zurück nach Deutschland fliegen? Ein Anruf bei der Botschaft Den Haag gab Aufschluss: „Hahaha, ohne Perso? Gar nicht. Buchen Sie sich einen Zug! Es ist Wochenende, ich kann jetzt auch nichts machen.“ Geil, dachte ich mir. Aber immerhin war ich schon zum Flug eingecheckt und meinen kleinen Momenten der Vernunft sei Dank, hatte ich sogar eine Perso-Kopie in meiner Dropbox (Wenn Ihr je einen Ratschlag von mir annehmen solltet, dann den: Macht eine Perso-Kopie und legt sie irgendwo im Internet ab!). Und nach zwei verrückten Tagen in Amsterdam lief ich Sonntagabend am Flughafen in Amsterdam um mein Leben (wir waren etwas spät dran). BIS zur letzten Kontrolle ca. 20 Meter vor dem Flieger kam ich auch problemlos durch. Dann die Frage: „Your ID Card?“. Hatte ich nicht. Also meine sehr kompetente Antwort „What?“. Und wieder: „Your ID Card!“, und ich wieder: „What?“ und ein drittes Mal „YOUR ID-CARD“. Irgendwann schaltete mein Gehirn dann aber auf Aktion und ich wedelte mit der niederländischen Anzeige und meiner Ausweiskopie vor dem netten Bodenpersonal herum und schwups, saß ich im Flieger. Tja, Gott sei Dank haben es meine neuen Errungenschaften und ich schließlich wohlbehalten nach Deutschland geschafft. Et voilà:

Related Stories

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen